Naturheilkunde-Blog der Salvia-Heilpflanzenschule

In einer Zeit, in der das Bewusstsein für ganzheitliche Gesundheit und natürliche Heilmethoden wieder stetig wächst, freue ich mich, Dir einen Ort der Inspiration und des Wissens bieten zu können. Die Salvia-Heilpflanzenschule hat es sich zur Aufgabe gemacht, die heilsame Kraft der Natur wieder in den Mittelpunkt zu rücken und das alte Wissen über Heilpflanzen und ihre Anwendungen zu bewahren und weiterzugeben.
Auf diesem Blog findest Du eine Fundgrube für alle, die sich für die faszinierende Welt der Heilpflanzen interessieren. Hier teile ich mit Dir Forschungsergebnisse, praktische Anleitungen zur Anwendung von Heilpflanzen, Geschichten und Persönlichkeiten aus der traditionellen Pflanzenheilkunde und vieles mehr. Egal, ob du Einsteiger bist oder bereits über fundiertes Wissen verfügst – bei uns findest du wertvolle Informationen und Inspirationen. Begleite uns auf dieser spannenden Reise und entdecke die wunderbare Welt der Heilpflanzen!

Ätherisches Bergamotteöl

Botanik der Stammpflanze Die Bergamotte ist eine Gattung von Zitruspflanzen, die strauchförmig wachsen und eine Höhe von etwa vier Metern erreichen. Sie entstanden aus einer Kreuzung verschiedener Zitrusarten – häufig Limette und Bitterorange. Zum Verzehr sind die Früchte nicht geeignet, das sie außerordentlich sauer und zugleich bitter sind. Wie bei den meisten Zitruspflanzen sind die […]

Ätherisches Bergamotteöl mehr lesen »

Ätherisches Öl, Heilpflanze

Acker-Vergissmeinnicht

Botanik Zuhause auf Äckern, Weiden und Wiesenrändern gedeiht das Vergissmeinnicht als zweijährige Pflanze. Seine verzweigte Wurzel bildet im ersten Jahre nur eine Blattrosette mit beidseits behaarten Blättern aus. Im zweiten Jahr treibt sie mehrere 10-40 cm hohe dicht mit Blättern versehene Fruchtstengel. Die wunderschönen, hellblauen Blüten mit gelber Kronenröhre sind zu Wirteln vereinigt. Allzu nasse

Acker-Vergissmeinnicht mehr lesen »

Heilpflanze

Acker-Schachtelhalm

Botanik Der Schachtelhalm wächst oft auf Wegen und Dämmen, aber auch auf Wiesen und Äckern, besonders auf lehmigem Sandboden. 30-100 cm unter der Erdoberfläche verbreitet das schwarze Rhizom, das bleistiftdick, schwarz und dicht mit braunen Haaren besetzt ist. An den Knoten entspringen Wurzeln und Seitenzweige, an denen sich rundliche, mit Reservestoffen gefüllte Knollen bilden. Im

Acker-Schachtelhalm mehr lesen »

Heilpflanze

Hagebutten bei Arthritis

Die Hagebutte, die Frucht unserer einheimischen Wildrose (Rosa canina) hat so einiges zu bieten. Neben ihrem außerordentlich hohen Gehalt an Vitamin C von etwa 420 mg/100g der Früchte (Zitronen enthalten übrigens nur ca. 50 mg/100g), verbessern sie auch Arthritis-Beschwerden. Das belegen mehrere Studien. In einer davon verringerten sich bei rund 65 % der Teilnehmerinnen und

Hagebutten bei Arthritis mehr lesen »

Allgemein
Anti-Zecken-Balsam

Anti-Zecken-Balsam

Jetzt im Sommer wollen sie uns wieder an den Kragen – die Zecken. Eigentlich könnten wir die paar Tropfen Blut, die die kleinen Vampire von uns saugen wollen, locker verkraften, wenn sie dabei nicht Krankheiten übertragen würden.In erster Linie die Borreliose, eine bakterielle Infektion oder das FSME-Virus, das eine Hirnhautentzündung auslösen kann. Während man gegen

Anti-Zecken-Balsam mehr lesen »

Allgemein
Rhabarber, rotstielig

Rhabarberzeit bald vorbei

Noch bis zum Johannistag (24.06.) kann man Rhabarber ernten. Also gilt es, jetzt noch schnell den ein oder anderen Kuchen zu backen oder Marmelade zu kochen.Rhabarber enthält große Mengen an Oxalsäure. Im Frühjahr ist der Gehalt jedoch geringer als im Sommer. Gemeinsam mit anderen organischen Säuren ist sie für seinen fruchtig-säuerlichen Geschmack verantwortlich. Gegen Ende

Rhabarberzeit bald vorbei mehr lesen »

Aktuelles, Heilpflanze,
Johanniskrautöl (Rotöl)

Johanniskrautöl – jetzt ansetzen!

Das Johanniskraut (Hypericum perforatum) erstrahlt zum Johannistag (24.06.) zu voller Blüte. Das ist der optimale Erntezeitpunkt. Anschließend kann man es trocknen, um es später als Tee zuzubereiten oder man kann das kostbare Johanniskrautöl damit ansetzen.Dazu verwendet man die frischen Blütenstände des Krauts mit möglichst vielen geschlossenen Knospen. Sie liefern die meisten positiven Inhaltsstoffe. Man gibt

Johanniskrautöl – jetzt ansetzen! mehr lesen »

Mazerat,

Die Quitte

Die Quitte (Cydonia oblonga) ist etwas in Vergessenheit geraten und im Handel nur noch selten erhältlich. Manche Gärten beherbergen jedoch noch das ein oder andere Exemplar dieses besonderen Obstbaumes. Im Herbst strahlen ihre Früchte appetitlich gelb und verströmen einen verführerischen Duft. Man würde am Liebsten direkt hineinbeißen. Doch wer das tut, erlebt sein blaues Wunder. Im rohen

Die Quitte mehr lesen »

Allgemein

Der Echte Alant

Der Echte Alant (Inula helenium) ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen. Bereits Hippokrates, Paracelsus oder Hildegard von Bingen haben ihn eingesetzt.In der traditionellen Volksheilkunde verwendet man ihn zur Behandlung von Atemwegserkrankungen sowie bei Magen- und Darmbeschwerden. Seltener setzt man ihn bei Harnwegserkrankungen ein.Zur Magenstärkung bereiteten die alten Römer aus der Wurzel eine Art Konfitüre zusammen

Der Echte Alant mehr lesen »

Allgemein

Die Mariendistel

Die Mariendistel (Silybum marianum) ist eine schon seit dem Altertum bekannte Heilpflanze. Um 1564 erwähnt sie der deutsche Naturforscher Adam Lonitzer erstmals in seinem Kräuterbuch als Mittel gegen Seitenstechen. 1755 konkretisiert der Schweitzer Mediziner Albrecht von Haller diese Aussage und lobt sie als Mittel bei allen Gebrechen der Leber. Und noch heute gilt die Mariendistel

Die Mariendistel mehr lesen »

Allgemein
Warenkorb
Nach oben scrollen