Steige jetzt ein in unsere kompakte Heilpraktikerausbildung in Neunkirchen im Saarland!

Heilpraktikerausbildung in Neunkirchen im Saarland

Das Konzept der Heilpraktikerausbildung

Das Ausbildungskonzept ist vollkommen neu und hat sich aus über zehn Jahren Erfahrung entwickelt:

Für alle, die sich die nebenberuflich zum Heilpraktiker ausbilden, spielt das Element Zeit eine enorme Rolle.
Der Heilpraktikerunterricht findet daher an nur zwei aufeinander folgenden Wochentagen, i.d.R. einmal im Monat von 18:15 Uhr bis 21:45 Uhr statt. Dadurch wird der für die Heilpraktikerausbildung benötigte Zeitaufwand enorm reduziert.

Um diese kompakte Heilpraktikerausbildung zu ermöglichen, beschränkt sich der Stoff auf den wesentlichen Kern - Anatomie und Pathologie. Wir vermitteln die Unterrichtsinhalte effektiv mit Bild und Filmmaterial per Beamer. So können wir die Zusammenhänge anschaulich darstellen.

Damit ergeben sich für die Ausbildung insgesamt etwa 224 Unterrichtseinheiten (UE) zu jeweils 45 Minuten.

Folgende Tagesseminare können optional gegen Aufpreis belegt werden:

- Injektionstechniken & Hygiene (10 UE)
- Notfallseminar (10 UE)

Sie sind kein fester Bestandteil der Ausbildung, da manche Heilpraktikeranwärter berufsbedingt bereits über diese Kenntnisse verfügen, wie beispielsweise Krankenschwestern oder -pfleger.

In kleinen Gruppen bereiten wir dich so fundiert auf den Beruf des Heilpraktikers vor.
Dabei vermitteln wir dir nicht nur die theoretischen Kenntnisse über Anatomie und Pathologie, die du zum Bestehen der Überprüfung beim Gesundheitsamt benötigst, sondern auch wertvolles Praxiswissen.

Unterrichtsblöcke der Heilpraktikerausbildung

Jeder monatliche Unterrichtsblock besteht aus einem Mittwoch- und Donnerstagabend. Etwa zwei Drittel der Zeit verwenden wir für Anatomie und Pathologie zum jeweiligen Organsystem.
Während der verbleibenden Zeit lernen wir eine Infektionskrankheit und eine Therapiemethode näher kennen.
So bleibt der Unterricht abwechslungsreich und vermeidet Lernblockaden.

Heilpraktikerausbildungen vermitteln oft nur das anatomische und pathologische Wissen, das man für die Überprüfung braucht.
Manche Gesundheitsämter fragen jedoch anhand von Fallbeispielen, wie man als angehender Heilpraktiker behandeln würde.
Um dich auch darauf vorzubereiten, erfährst du bei uns zu jedem Krankheitsbild konkret, wie man es naturheilkundlich erfolgversprechend behandeln kann.
Zusätzlich beschäftigen wir während jedes Blocks ausführlich mit einer Therapiemethode. So bist du voll im Bilde, wenn dich jemand dazu befragt.

Wenn du dann in bestimmten Bereichen dein Wissen noch weiter vertiefen möchtest, kannst du parallel zur Heilpraktikerausbildung eine unserer Fachausbildungen belegen – beispielsweise in Pflanzenheilkunde oder Aromatherapie.

Nähere Informationen zum Ausbildungsplan erhältst du hier: AUSBILDUNGSPLAN

Das Lehrmaterial der Heilpraktikerausbildung

Als Lehrmaterial hat sich seit nunmehr fast 20 Jahren das Werk Naturheilpraxis heute: Lehrbuch und Atlas von Elvira Bierbach bewährt. Es ist außerordentlich umfassend und enthält zahlreiche anschauliche Abbildungen. Wir gebrauchen es im Unterricht als Leitfaden und zu Hause zur Nachbereitung des durchgenommenen Lernstoffs.
Darüberhinaus verwenden wir das bundesweite Skript Fit für die Heilpraktikerprüfung von Petra Ochs zur intensiven Wiederholung. Es bringt alles Wesentliche übersichtlich auf den Punkt, ohne vom Kern abzulenken. Zusätzlich erspart es das Mitschreiben im Unterricht, da bereits alles zusammengetragen ist.
Die beiden Lehrmaterialien sind nicht in den Unterrichtskosten enthalten.

Die Lehrpraxis unserer Heilpraktikerausbildung

Den dritten Baustein der Heilpraktikerausbildung bildet die integrierte Lehrpraxis, die in den Praxisräumlichkeiten im ersten Stock stattfindet. Hier absolvierst du gemeinsam mit deinem Ausbilder deine ersten eigenen Behandlungen, zu denen du selbst Patienten zu einem vergünstigten Tarif einladen kannst.
Für diese ersten Schritte eignen sich besonders gut Familienangehörige, Freunde oder Bekannte. Zu ihnen hat man ein enges Verhältnis und es besteht gegenseitiges Vertrauen. Für angehende Heilpraktiker ist das besonders wichtig.

Die Mietpraxis

Sobald du die Überprüfung beim Gesundheitsamt erfolgreich absolviert hast, kannst du unsere voll eingerichteten Praxisräumlichkeiten anmieten und somit in deinem neuen Beruf direkt voll durchstarten.
Wir versuchen dabei, die zur Verfügung stehenden Kapazitäten so gerecht wie möglich unter den Absolventen der Schule zu verteilen.

Alle Vorteile der Heilpraktikerausbildung im Überblick

●    kompakte Ausbildung, beschränkt aufs Wesentliche
●    einzigartiges, durchdachtes Konzept
●    Dozent mit über 10-jähriger Erfahrung im Bereich der Heilpraktikerausbildung
●    nur einmal im Monat (Mi+Do) Unterricht
●    kleine Gruppen
●    moderne Unterrichtsmittel (Beamer, Video, usw)
●    Kennenlernen von Therapie- und Diagnosemethoden
●    Sammeln praktischer Erfahrung in der Lehrpraxis
●    bequeme monatliche Zahlung
●    Direktes Durchstarten nach der Ausbildung in den voll ausgestatteten, mietbaren Praxisräumen

Wenn du noch Fragen zu unserer Heilpraktikerausbildung hast oder du dich anmelden möchtest, kannst du uns hier kontaktieren: KONTAKT

Heilpraktikerausbildung

149 € monatlich
  • 24-monatige Ausbildung
  • Quereinstieg jederzeit möglich