Prüfungstraining (Harnwege & Nieren)

16

HP-Prüfungsfragen

Harnwege und Nieren

1 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Eine 68-jährige Patientin berichtet, in den letzten 2 Monaten ungewollt 10 kg Gewicht verloren zu haben. Zusätzlichfällt ihr ein extrem vermehrtes Durstgefühl sowie häufiges Wasserlassen und Schwindel auf. Welche Diagnose trifft zu?

2 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Eine 25-jährige Patientin, die Sie gerade im Rahmen ihrer Diät zur Gewichtsabnahme betreuen, klagt über akut aufgetretene wellenförmige Schmerzen im linken Unterbauch mit Ausstrahlung ins Genitale, Übelkeit und Brechreiz. Sie können sie kaum untersuchen, weil sie dauernd im Zimmer umherläuft. Sie haben den Verdacht auf …

3 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Mehrfachauswahl

Welche der folgenden Aussagen zu Erkrankungen der Niere treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!

4 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen zum Nierenversagen treffen zu?

1.) In der Phase des manifesten Nierenversagens stellt die Hyperkaliämie eine Hauptgefahr dar.

2.) Bestimmte Medikamente (z.B. nichtsteroidale Antirheumatika) können zu einem akuten Nierenversagen führen.

3.) Im Rahmen des akuten Nierenversagens kann eine polyurische Phase auftreten.

4.) Leitsymptom ist ein Harnstoffwert von 25 mg/dl.

5.) Als Anurie bezeichnet man eine tägliche Urinproduktion von ca. 500 ml.

5 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen zu den Nieren trifft (treffen) zu?

1.) In den Nierenkörperchen oder Glomerula diffundiert Flüssigkeit (Blutplasma) durch die Gefäßwände.

2.) Die beiden Nieren werden pro Minute von etwa 12 Litern Blut durchströmt.

3.) In den Glomurela (die Blutgefäßknäuel) werden in jeder Minute circa 120 Milliliter Primärharn abfiltriert.

4.) Die Nieren sind an der Regulierung des Mineralhaushaltes beteiligt.

5.) Die Nieren sind an der Regulierung des Blutdruckes beteiligt.

6 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Welche Aussage trifft zu? Der Harnwegsinfekt …

7 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Aussagenkombination

Bei Schmerzen im linken Unterbauch können als Ursachen in Betracht kommen:

1.) Einklemmung eines Leistenbruches

2.) Extrauteringravidität

3.) Bösartiger Tumor am Übergang des S-förmigen Dickdarms zum

4.) Harnleiterstein

5.) Entzündung sackförmiger Ausstülpungen im S-förmigen Dickdarm

8 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen treffen zu? Typische Veränderungen der Blutwerte bei fortgeschrittener Niereninsuffizienz sind:

1.) Kreatinin vermindert

2.) Erythrozytenzahl vermindert

3.) Hämatokrit vermindert

4.) Hämoglobin vermindert

5.) Harnstoff vermindert

9 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen zur Urolithiasis (Harnsteinleiden) treffen zu?

1.) Während der Kolik kommt es zu vermehrtem Urinabgang.

2.) Häufigste Komplikation ist die Harnwegsinfektion, die zur Urosepsis fortschreiten kann.

3.) Es kann ein reflektorischer Subileus auftreten.

4.) Eine Hämaturie ist beweisend für eine Urolithiasis.

5.) Proteinreiche Ernährung vermindert das Risiko der Harnsteinbildung.

10 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Die Niere hat Einfluss auf …

1.) Blutbildung

2.) Blutdruck

3.) Bildung von Insulin

11 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen treffen zu? Die Entstehung von Nierensteinen wird gefördert durch:

1.) Oxalsäurereiche Kost

2.) Hyperparathyreoidismus

3.) Proteinreiche Ernährung

4.) Hyperurikämie

5.) Harnwegsinfektionen

12 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Bei einem akuten Nierenversagen unterteilt man die Krankheitsentstehung nach einer prärenalen, einer intrarenalen und einer postrenalen Ursache. Welche Ursache ist als "postrenal" zu bezeichnen?

13 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Mehrfachauswahl

Welche der folgenden Aussagen zur Glomerulonephritis treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!

14 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Bei einem Patienten finden Sie bei der Untersuchung des Urins mit dem Mehrfach- Teststreifen: Nitrit positiv. Welche Erkrankung vermuten Sie?

15 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Welche Faktoren können zu Blut im Urin führen?

1.) Harnwegspolypen

2.) Glomerulonephritis

3.) Blasenentzündung

4.) Lange, anstrengende Märsche

5.) Intestinale Blutung

16 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen zu den ableitenden Harnwegen treffen zu?

1.) Die ableitenden Harnwege sind durch muskuläre Kontraktion in der Lage kolikartige Schmerzen zu verursachen.

2.) Die Prostata bietet beim Mann einen zuverlässigen Schutz gegen aufsteigende Harnwegsinfekte.

3.) In der Harnblase findet durch Wasserrückresorption eine Konzentrierung des Primärharns statt.

4.) Abgehende Nierensteine bleiben oft an anatomischen Engen der ableitenden Harnwege hängen, wie z.B. dem

5.) In der rechten und linken Niere sammelt sich der Harn im Kelchsystem und wird über den jeweiligen Ureter

17 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Hauptursache einer renalen Anämie ist:

18 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Welche Aussage zu den Harnwegen und Harnwegsinfektionen trifft zu?

19 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Welche Aussage trifft zu? Risikofaktor für eine Harnwegsinfektion ist:

20 / 20

Kategorie: Harnwege und Nieren

Einfachauswahl

Welche Aussage zum Urogenitalsystem trifft zu?

Deine Punktzahl ist

0%